Einspruch: Mahnbescheide korrekt prüfen

02.03.2020

LESEZEIT:

  Mahnbescheide korrekt prüfen: Schuldner kennen bereits die gelbe Gerichtspost per Einschreiben. Ein Vollstreckungsbescheid hat anfangs etwas Bedrohliches und verschlägt vielen Schuldnern die Sprache. Sie machen die Forderung der Insolvenzgläubiger amtlich, müssen jedoch nicht immer korrekt sein. Hier lohnt sich ein zweiter Blick: Mahnbescheide korrekt prüfen!

Einspruch und Teileinspruch

Nicht immer sind die Forderungen im Vollstreckungsbescheid berechtigt. Gläubiger können diesen Antrag bequem online ausfüllen oder über das Internet absenden. Das Gericht prüft bei Eingang nicht, ob die Forderung wirklich gerechtfertigt ist. Eine Angabe der Rechnungsnummer oder des Forderungsbereichs genügt, um den Antrag abzugeben. Daraufhin wird der Vollstreckungsbescheid erlassen und zugestellt. Sie haben als Schuldner nun eine Frist von zwei Wochen, auf diesen Bescheid zu reagieren. Dafür können Sie Einspruch oder Teilwiderspruch einlegen. Tun Sie das nicht, wird der Bescheid rechtsgültig und kann vollstreckt werden. Bei Gericht reicht eine persönliche oder schriftliche Erklärung des Einspruchs aus. In den meisten Schreiben ist auch ein vorformulierter Vordruck für den Einspruch vorhanden, die Sie in kurzer Zeit ausgefüllt haben.

Mahnbescheide korrekt prüfen: Ohne Angabe von Gründen

Lassen Sie sich von dem Vollstreckungsbescheid keine Angst einjagen und reagieren Sie auf keine Drohung in den vorausgegangenen Mahnungen. Mit dem Einspruch bekunden Sie ohne Angabe von Gründen, dass die Forderung nicht gerechtfertigt ist. Nun muss das Gericht beim Gläubiger prüfen, wie sich die Forderung zusammensetzt. Er ist in der Beweispflicht und muss sämtliche Rechnungen oder Verträge vorlegen können. Erst wenn hier Klarheit herrscht, werden Sie einen erneuten Mahnbescheid erhalten, der nun genau vom Gericht geprüft worden ist.  

Sie brauchen professionelle Hilfe? Wir gehen diesen Weg mit Ihnen!

Wir bieten Ihnen einen umfassenden Service:
Es wird unsere Aufgabe sein, Sie von der Beratung bis hin zur Umsetzung der besprochenen Strategie zu begleiten.
Dabei umfasst unser Leistungspaket neben den rechtlichen, auch die steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten. Ganz gleich in welcher Rechtsform Sie ihre Unternehmung betreiben: Unser zufriedener Mandantenstamm besteht aus Einzelunternehmern, Personengesellschaften bis hin zu Kapitalgesellschaften.
Profitieren Sie von unserer ganzheitlichen Beratungsphilosophie: Wir bringen Sie an Ihr Ziel als Ihr persönlicher
Mutmacher
Problemlöser
Querdenker
Erfolgstrainer
Überlebenstrainer und
Kapitalbeschaffer.
Wollen Sie alle relevantes Details noch einmal nachhören? Wir bieten Ihnen zu diesem brennenden Thema ein Video an, das auf Ihre Fragen eingeht.
  Mahnbescheide korrekt prüfen: Mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zu vielen anderen Themen finden Sie auf der Homepage der Kanzlei Schmidt. Für hilfreiche Videos zu anderen Fragestellungen klicken Sie hier.

Zurück

Bitte akzeptieren Sie unsere Analyse und Marketing Cookies. Durch Klick auf "Alle akzeptieren" ermöglichen Sie uns, unsere Webseite und unser Angebot zu verbessern. Wenn Sie Analysen nicht aktivieren, werden keine Cookies / Skripte außer technisch bedingten, geladen. Weitere Hinweise über Cookies und Skripte finden Sie auf der Seite Datenschutz.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Statistik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Marketing

Anonyme Informationen, die wir sammeln, um Ihnen nützliche Produkte und Dienstleistungen empfehlen zu können.