Insolvenz und verheiratet: wann haftet der Ehepartner?

01.03.2020

LESEZEIT:

  Vor der Insolvenz beschäftigt viele Schuldner die Frage nach der Haftung des Ehepartners. Eine Hochzeit bedeutet automatisch die Zugewinngemeinschaft der beiden Partnern. Sie kann mit einer Gütertrennung verglichen werden. Somit haftet jeder Ehepartner für seine eigenen Schulden. Ähnlich verhält es sich bei den Besitztümern, war vor der Ehe dem Gatten gehört hat, bleibt ihm auch in der Ehe erhalten. Wann haftet der Ehepartner?

Gemeinsame Haftung möglich

Werden Gegenstände während der Ehe angeschafft, zählen sie als Miteigentum der Ehegatten. Hier kann eine Pfändung vorgenommen werden. Ähnlich verhält es sich bei der Gütergemeinschaft in der Eheschließung. In diesem Fall haften beide Partner mit ihrem gemeinsam Vermögen für anfallende Schulden. Geht ein Partner in die Insolvenz, so kann das gesamte Vermögen in die Haftung genommen werden. Im geschäftlichen Bereich haftet ebenso jeder Ehepartner für sich allein. Wurde jedoch eine Bürgschaft für geschäftliche Belange unterschrieben, geht es wieder in die gemeinsame Haftung. Im Falle einer privaten Insolvent haftet auch der Ehegatte in vollem Umfang. Ein anderes Beispiel sind Kreditverträge. Wurden derartige Verträge gemeinsam unterschrieben, so kann auch der Partner in die Haftung genommen werden. Steuerschulden werden auf gleiche Art behandelt. Sind die Ehepartner steuerlich gemeinsam veranlagt, so haften beide Ehegatten. Bei Zahlungsunfähigkeit des Partners, haftet der andere Partner für die Schulden.

Achtung Verfahrenskosten

Auch hinsichtlich der Verfahrenskosten beim Insolvenzgericht kann der Ehepartner zur Haftung gezogen werden. Ist ein entsprechendes Vermögen vorhanden, so kann die Verfahrenskostenstundung untersagt werden. Das bedeutet: Der Schuldner muss die kompletten Verfahrenskosten schon zu Beginn bezahlen und nicht erst nach der Insolvenz.  

Sie brauchen professionelle Hilfe? Wir gehen diesen Weg mit Ihnen!

Wir bieten Ihnen einen umfassenden Service:
Es wird unsere Aufgabe sein, Sie von der Beratung bis hin zur Umsetzung der besprochenen Strategie zu begleiten.
Dabei umfasst unser Leistungspaket neben den rechtlichen, auch die steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten. Ganz gleich in welcher Rechtsform Sie ihre Unternehmung betreiben: Unser zufriedener Mandantenstamm besteht aus Einzelunternehmern, Personengesellschaften bis hin zu Kapitalgesellschaften.
Profitieren Sie von unserer ganzheitlichen Beratungsphilosophie: Wir bringen Sie an Ihr Ziel als Ihr persönlicher
Mutmacher
Problemlöser
Querdenker
Erfolgstrainer
Überlebenstrainer und
Kapitalbeschaffer.
Wollen Sie alle relevantes Details noch einmal nachhören? Wir bieten Ihnen zu diesem brennenden Thema ein Video an, das auf Ihre Fragen eingeht.
  Mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zu vielen anderen Themen finden Sie auf der Homepage der Kanzlei Schmidt. Für hilfreiche Videos zu anderen Fragestellungen klicken Sie hier.

Zurück