Insolvenzantrag zurücknehmen: Darf man das?

07.03.2020

LESEZEIT:

 

In finanziellen Notsituationen bleibt Schuldner oft nur ein Ausweg: die Insolvenz. Dies betrifft nicht nur Verbraucher, sondern auch Unternehmer. Ist der Antrag einmal gestellt, schrecken viele Schuldner vor dem Umfang an Informationen zurück. Sie müssen über ihre kompletten Vermögensverhältnisse Auskunft geben und es kommen einige Mitwirkungspflichten auf die Betroffenen zu. Oftmals wünschen sich die Schuldner, den Insolvenzantrag einfach zurückziehen zu können. Doch: Insolvenzantrag zurücknehmen – Funktioniert das?

Der eigene Insolvenzantrag darf bis zur Eröffnung des eigentlichen Verfahrens noch zurückgezogen werden. Danach ist ein Rückzug nicht mehr möglich. Der Schuldner ist dann verpflichtet, dem Insolvenzgericht und dem Insolvenzverwalter über alle Vermögensverhältnisse Auskunft zu geben. Ebenso darf er die Arbeit des Insolvenzverwalters nicht behindern und muss ihn mit allen Informationen unterstützen.

Insolvenzantrag zurücknehmen: Wenn Gläubiger den Antrag stellen

Ging der Insolvenzantrag von einem Gläubiger aus, so kann dieser den Antrag noch vor der Eröffnung zurücknehmen. Ist die Sache erledigt, muss ebenso der Antrag zurückgenommen werden. Hat der Schuldner beispielsweise die Forderung des Gläubigers beglichen, kann das Verfahren noch vor der Eröffnung gestoppt werden. In diesem Fall muss das Insolvenzgericht entscheiden, wie hoch die Kosten für das Verfahren sind. Schließlich wurde schon Zeit in die Bearbeitung des Antrags gestellt. In diesem Fall muss der Schuldner für die Kosten aufkommen. Nur in Ausnahmefällen können Gläubiger das Verfahren weiter vorantreiben, auch wenn die Forderung bereits beglichen ist. Wurde bereits in einem Zeitraum von bis zu zwei Jahren vorher ein Gläubigerantrag gestellt, der sich mit einer Zahlung erledigt hatte, muss ein zweiter Antrag nicht zurückgenommen werden. Oft betrifft dies die Anträge von Sozialversicherungsträgern oder Finanzämtern. Schuldner können sich gegen die Fortführung des Verfahrens wehren, sollten sich aber in jedem Fall rechtlich beraten lassen.

 

Sie brauchen professionelle Hilfe? Wir gehen diesen Weg mit Ihnen!

Wir bieten Ihnen einen umfassenden Service:

Es wird unsere Aufgabe sein, Sie von der Beratung bis hin zur Umsetzung der besprochenen Strategie zu begleiten.

Dabei umfasst unser Leistungspaket neben den rechtlichen, auch die steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten. Ganz gleich in welcher Rechtsform Sie Ihre Unternehmung betreiben: Unser zufriedener Mandantenstamm besteht aus Einzelunternehmern, Personengesellschaften bis hin zu Kapitalgesellschaften.
Profitieren Sie von unserer ganzheitlichen Beratungsphilosophie: Wir bringen Sie an Ihr Ziel als Ihr persönlicher
Mutmacher
Problemlöser
Querdenker
Erfolgstrainer
Überlebenstrainer und
Kapitalbeschaffer.
Wollen Sie alle relevantes Details noch einmal nachhören? Wir bieten Ihnen zu diesem brennenden Thema ein Video an, das auf Ihre Fragen eingeht.

Mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zu vielen anderen Themen finden Sie auf der Homepage der Kanzlei Schmidt. Für hilfreiche Videos zu anderen Fragestellungen klicken Sie hier.

Zurück

Bitte akzeptieren Sie unsere Analyse und Marketing Cookies. Durch Klick auf "Alle akzeptieren" ermöglichen Sie uns, unsere Webseite und unser Angebot zu verbessern. Wenn Sie Analysen nicht aktivieren, werden keine Cookies / Skripte außer technisch bedingten, geladen. Weitere Hinweise über Cookies und Skripte finden Sie auf der Seite Datenschutz.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Statistik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Marketing

Anonyme Informationen, die wir sammeln, um Ihnen nützliche Produkte und Dienstleistungen empfehlen zu können.