Ablehnung mangels Masse – GmbH selbst liquidieren?

07.03.2020

LESEZEIT:

Der Geschäftsführer wird zum Liquidator

Ablehnung mangels Masse – GmbH selbst liquidieren?

Der Antrag auf Insolvenz wird bei vielen Einzelfirmen oder Gesellschaften mangels Masse abgelehnt. Grund hierfür ist, dass keine Prozesskostenhilfe bei Unternehmen beantragt werden kann. Es muss demnach ausreichend Vermögen im Unternehmen vorhanden sein, um die Kosten für das Insolvenzverfahren zu decken. Was tun Geschäftsführer jedoch, wenn das Verfahren abgelehnt wird?

Gelöscht aus dem Handelsregister

Wird eine GmbH, eine Limited oder eine AG mangels Masse für einen Insolvenzantrag abgelehnt, so erfolgt eine Löschung im Handelsregister. Der Geschäftsführer wird dann infolge dessen zum Liquidator der jeweiligen Gesellschaft. Das bedeutet: Er ist nun in der Pflicht, die Gesellschaft selbst abzuwickeln. Er muss etwaiges Vermögen einziehen und entsprechend verwerten. Auch hier kann eine Quote für die Insolvenzgläubiger ausgerechnet werden. Diese werden dann je nach Höhe der Forderung mit dem übrigen Vermögen bedient. Sollten in diesem Prozess Fehler unterlaufen, so haftet der Geschäftsführer grundsätzlich privat.

Seltener Fall

Die Liquidation durch den Geschäftsführer kommt jedoch in der Praxis etwas seltener vor. Voraussetzung ist, dass die Liquidation von den Gläubigern ausdrücklich eingefordert werden muss. Den meisten Gläubigern ist diese Vorschrift jedoch nicht bekannt, so dass sie sich nicht darauf berufen. Oft verzichten die Gläubiger lieber auf den damit verbundenen Aufwand und somit auf einen großen Teil der Forderung. Außer Rache bringt ihnen dieser Schachzug oft wenig. Bei einer Einzelfirma oder bei der Gruppe der Freiberufler obliegt die Verfügungsbefugnis beim Inhaber auch bei Ablehnung mangels Masse. Die Gläubiger dürfen nach der Ablehnung wieder das komplette Vermögen vollstrecken.

GmbH selbst liquidieren? Sie benötigen unsere Hilfe? Wir gehen diesen Weg mit Ihnen!

Wir bieten Ihnen einen umfassenden Service:

Es wird unsere Aufgabe sein, Sie von der Beratung bis hin zur Umsetzung der besprochenen Strategie zu begleiten.

Dabei umfasst unser Leistungspaket neben den rechtlichen, auch die steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten. Ganz gleich in welcher Rechtsform Sie Ihre Unternehmung betreiben: Unser zufriedener Mandantenstamm besteht aus Einzelunternehmern, Personengesellschaften bis hin zu Kapitalgesellschaften.
Profitieren Sie von unserer ganzheitlichen Beratungsphilosophie: Wir bringen Sie an Ihr Ziel als Ihr persönlicher
Mutmacher
Problemlöser
Querdenker
Erfolgstrainer
Überlebenstrainer und
Kapitalbeschaffer.
Wollen Sie alle relevantes Details noch einmal nachhören? Wir bieten Ihnen zu diesem brennenden Thema ein Video an, das auf Ihre Fragen eingeht.

 

Mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zu vielen anderen Themen finden Sie auf der Homepage der Kanzlei Schmidt.
Für hilfreiche Videos zu anderen Fragestellungen klicken Sie hier.

Zurück