Beschlussfassung im Gläubiger­ausschuss

05.03.2020

LESEZEIT:

Die Interessenvertretung der Gläubiger und Kreditgeber

Beschlussfassung im Gläubigerausschuss: Der Gläubigerausschuss soll im Insolvenzverfahren die Interessen der Insolvenzgläubiger vertreten. Ob eine derartige Versammlung zustande kommt, hängt demnach von den Gläubigern selbst ab. Es gibt keine gesetzliche Verpflichtung zur Bestellung eines Gläubigerausschusses. Wird zwingend ein Ausschuss benötigt, bevor die erste Gläubigerversammlung stattfindet, beruft das Insolvenzgericht einen vorläufigen Gläubigerausschuss ein. Der Stellenwert ähnelt dem eines Insolvenzverwalters und bringt demnach eine mächtige Beschlussfassung mit sich.

Wer sitzt im Gläubigerausschuss?

Es müssen verschiedene Personengruppen in einem Gläubigerausschuss vertreten sein. Gerade bei großen Unternehmen und Betrieben sollen hiermit alle Interessen bestmöglich abgedeckt werden. Zu diesen Gruppen gehören:
  • absonderungsberechtigte Gläubiger
  • Kleingläubiger
  • Gläubiger mit den höchsten Forderungen
  • Vertreter der Arbeitnehmer
Dieser Ausschuss darf mitbestimmen, ob ein Unternehmen weitergeführt oder stillgelegt wird. Außerdem darf der Masseverteilung durch den Insolvenzverwalter zugestimmt werden. Häufig muss der Gläubigerausschuss auch beim Aufstellen von einem Insolvenzplan mitwirken und den Verwalter bestmöglich unterstützen beziehungsweise überwachen.

Wie werden die Beschlüsse gefasst?

Die Beschlussfassung ist im Gläubigerausschuss einfach geregelt. Sämtliche Beschlüsse benötigen eine absolute Mehrheit. Voraussetzung ist jedoch, dass die Mehrheit der Mitglieder zur Abstimmung anwesend ist. Eine Stimmgewichtung je nach Forderung gibt es hier nicht. Im Gläubigerausschuss zählen lediglich die abgegebenen Stimmen und nicht von wem diese Stimmen abgegeben wurden. In der Gläubigerversammlung richtet sich die Abstimmung nach der Höhe der Forderung. Der Gläubiger mit der höchsten Forderung bekommt auch das höchste Stimmrecht.    

Sie brauchen professionelle Hilfe? Wir gehen diesen Weg mit Ihnen!

Wir bieten Ihnen einen umfassenden Service:
Es wird unsere Aufgabe sein, Sie von der Beratung bis hin zur Umsetzung der besprochenen Strategie zu begleiten.
Dabei umfasst unser Leistungspaket neben den rechtlichen, auch die steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten. Ganz gleich in welcher Rechtsform Sie Ihre Unternehmung betreiben: Unser zufriedener Mandantenstamm besteht aus Einzelunternehmern, Personengesellschaften bis hin zu Kapitalgesellschaften.
Profitieren Sie von unserer ganzheitlichen Beratungsphilosophie: Wir bringen Sie an Ihr Ziel als Ihr persönlicher
Mutmacher
Problemlöser
Querdenker
Erfolgstrainer
Überlebenstrainer und
Kapitalbeschaffer.
  Wollen Sie alle relevantes Details noch einmal nachhören? Wir bieten Ihnen zu diesem und anderen brennenden Themen Videos an, die auf Ihre Fragen eingehen. Mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zu vielen anderen Themen finden Sie auf der Homepage der Kanzlei Schmidt. Für hilfreiche Videos zu anderen Fragestellungen klicken Sie hier.

Zurück