Die Zeit nach dem Insolvenzverfahren: Wir helfen!

01.02.2020

LESEZEIT:

 

Die Zeit nach dem Insolvenzverfahren ist den meisten Betroffenen ein großes Rätsel. Im Fokus stehen in der Regel die Schritte, wie Sie die Insolvenz eröffnen und wie Sie die Wohlverhaltensphase meistern. Doch gerade die Situationen, die sich an das Insolvenzverfahren anschließen, sind für Sie als Unternehmer von Bedeutung: Wie wird sich das Verfahren auf Ihren weiteren Werdegang auswirken? Wir finden Antworten, auf die entscheidenden Fragen.

1. Was passiert nach der Wohlverhaltensphase?

Die Wohlverhaltensphase ist die Zeit nach dem Ende des eigentlichen Insolvenzverfahrens, d. h. der Zeitraum von sechs Jahren ab der Verfahrenseröffnung, nach dem die Restschuldbefreiung gewährt wird. Diese entscheidet am Ende darüber, ob der Schuldner am Ende tatsächlich schuldenfrei wird.
In dieser Zeit leben Sie deutlich befreiter, sind jedoch immer noch an den Insolvenzverwalter gebunden.

Ist die Wohlverhaltensphase erfolgreich abgeschlossen, erlässt das Gericht unter einem erneuten Beschluss die restlichen Schulden. Dies wird auch als Restschuldbefreiung bezeichnet. In der Schufa sind Sie jedoch immer noch vorgemerkt. Für weitere drei Jahre steht hier verzeichnet, dass sie eine Verbraucherinsolvenz durchgeführt haben. Danach ist auch dieser Eintrag gelöscht und Sie können ein vollkommen neues Leben beginnen.

2. Kann ich nach der Privatinsolvenz ein Haus kaufen?

Am Ende eines Insolvenzverfahrens steht die Restschuldbefreiung. Nach dem abgeschlossenen Verfahren wird hierdurch bestätigt, dass der Betroffene schuldenfrei ist. Die Wege zu einem finanziellen Neustart sind geebnet.
Auch wenn Sie nach der Restschuldbefreiung von Ihren Schulden befreit sind, bleibt das Insolvenzverfahren für drei Jahre bei der Schufa eingetragen.
Die Grundlage zum Erwerb einer Immobilie ist in der Regel eine Baufinanzierung bei Ihrer Bank. Da Sie Ihrer Bank und somit dem möglichen Kreditgeber die Einträge ersichtlich machen müssen, kann das durchaus zu Zweifeln an Ihrer Kreditwürdigkeit führen.

Wenn Sie die Löschung der Schufa-Einträge nicht abwarten möchten, stellen wir Ihnen weitere Möglichkeiten zum Hauskauf nach der Insolvenz vor. Diese Wege könnten für Sie interessant sein:

    • Baufinanzierung durch Dritte – Die Baufinanzierung kann durch eine dritte Person vorgenommen werden, wie beispielsweise den Ehepartner oder die Kinder, die keinen derartigen Eintrag bei Auskunfteien haben.
    • Privatkredit – Sie können einen Privatkredit bei Verwandten oder Freunden aufnehmen. Diese werden Ihnen trotz des Eintrages vertrauen.
    • Suchen Sie erneut das Gespräch mit der Bank und legen Sie Ihre Situation offen. Zeigen Sie, dass Sie trotz Schufa-Eintrag kreditwürdig sind.

 

3. Kann ich nach der Privatinsolvenz für die Zeit nach dem Insolvenzverfahren einen Kredit aufnehmen?

Für den Erhalt eines Kredits gilt das eben Gesagte. Ihre Kreditwürdigkeit wird von dem Eintrag noch drei Jahre beeinträchtigt. Ihnen stehen jedoch die eben genannten Mittel zur Verfügung, um dennoch einen Kredit zu erhalten.

Die Zeit nach dem Insolvenzverfahren: Ihr Erfolg ist unser Ziel!

Die Zeit nach dem Insolvenzverfahren? Wir bieten Ihnen einen umfassenden Service:

Es wird unsere Aufgabe sein, Sie von der Beratung bis hin zur Umsetzung der besprochenen Strategie zu begleiten.

Dabei umfasst unser Leistungspaket neben den rechtlichen, auch die steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten. Ganz gleich in welcher Rechtsform Sie ihre Unternehmung betreiben: Unser zufriedener Mandantenstamm besteht aus Einzelunternehmern, Personengesellschaften bis hin zu Kapitalgesellschaften.
Profitieren Sie von unserer ganzheitlichen Beratungsphilosophie: Wir bringen Sie an Ihr Ziel als Ihr persönlicher
  • Mutmacher
  • Problemlöser
  • Querdenker
  • Erfolgstrainer
  • Überlebenstrainer und
  • Kapitalbeschaffer.
Behalten Sie die Zeit nach der Privatinsolvenz im Blick. Mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zu vielen anderen Themen finden Sie auf der Homepage der Kanzlei Schmidt.
Für hilfreiche Videos zu anderen Fragestellungen klicken Sie hier.

Zurück

Datenschutzeinstellungen

Unsere Website verwendet Cookies, um dem Betrieb sowie die Sicherheit unserer Website sicherzustellen. Weiter werden Cookies genutzt um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung | Impressum

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.