Insolvenzreife: Definition und Folgen

05.03.2020

LESEZEIT:

Folgen der Insolvenzreife

Die Insolvenzreife kann jedes Unternehmen treffen und bedarf einer eingehenden Prüfung der Unterlagen. Sobald einer der möglichen Insolvenzgründe eintritt, spricht man von der Insolvenzreife. Das bedeutet: Ist Ihr Unternehmen zahlungsunfähig oder liegt eine drohende Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung vor, befinden Sie sich in der Insolvenzreife.

Überprüfung der Unterlagen

Bei Insolvenzreife ist der Geschäftsführer in der Handlungspflicht. Nach einem Urteil des BGH vom 27.03.2012 muss sich der GmbH-Geschäftsführer unverzüglich Unterstützung suchen. Bei den ersten Anzeichen zur Insolvenzreife, ist eine fachlich qualifizierte Person zu informieren oder ihre Beratung in Anspruch zu nehmen. Dafür haben Sie als Geschäftsführer die wirtschaftlichen Verhältnisse der Gesellschaft umfassend darzustellen. Außerdem müssen sämtliche erforderlichen Unterlagen offengelegt werden. Eine Beratung zur Überprüfung der Insolvenzreife ist nur dann nicht nötig, wenn Sie als Geschäftsführer die notwendigen Kenntnisse über die Vermögenslage des Unternehmens besitzen. Tritt die Insolvenzreife ein, sollten Sie zusätzliches Kapital für Ihr Unternehmen beschaffen. Dafür stehen Ihnen maximal drei Wochen zur Verfügung. Nur so könnten Sie sich aus der finanziellen Notlage befreien. Steht kein weiteres Kapital zur Verfügung, so müssen Sie umgehend einen Insolvenzantrag stellen. Dies ist auch fällig, wenn bereits ein Gläubigerantrag gestellt wurde. Geben Sie den Insolvenzantrag nicht rechtzeitig ab, machen Sie sich mit dem Tatbestand der Insolvenzverschleppung strafbar. Hier kommt es auf den individuellen Fall an, ob Sie auch mit Ihrem Privatvermögen haftbar gemacht werden können. Dies ist beispielsweise bei Steuerschulden der Fall.

Sie benötigen unsere Hilfe? Wir gehen diesen Weg mit Ihnen!

Wir bieten Ihnen einen umfassenden Service:

Es wird unsere Aufgabe sein, Sie von der Beratung bis hin zur Umsetzung der besprochenen Strategie zu begleiten.

Dabei umfasst unser Leistungspaket neben den rechtlichen, auch die steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten. Ganz gleich in welcher Rechtsform Sie ihre Unternehmung betreiben: Unser zufriedener Mandantenstamm besteht aus Einzelunternehmern, Personengesellschaften bis hin zu Kapitalgesellschaften.
Profitieren Sie von unserer ganzheitlichen Beratungsphilosophie: Wir bringen Sie an Ihr Ziel als Ihr persönlicher
Mutmacher
Problemlöser
Querdenker
Erfolgstrainer
Überlebenstrainer und
Kapitalbeschaffer.
Wollen Sie alle relevantes Details noch einmal nachhören? Wir bieten Ihnen zu diesem und anderen brennenden Themen Videos an, die auf Ihre Fragen eingehen.
Mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zu vielen anderen Themen finden Sie auf der Homepage der Kanzlei Schmidt.
Für hilfreiche Videos zu anderen Fragestellungen klicken Sie hier.

Zurück