Unternehmens­krise durch Corona – Was tun?

09.03.2020

LESEZEIT:

Befürchten Sie die Zahlungsunfähigkeit bzw. eine Unternehmenskrise durch Corona?

Auch neue medizinische Risiken können entscheidenen Einfluss auf Ihr Unternehmen haben: Das Virus hat es in wenigen Wochen einmal um den Globus geschafft. Somit kann die Krankheit innerhalb von kürzester Zeit auch eine ernsthafte, wirtschaftliche Gefährdung für Ihr Unternehmen darstellen.

Inzwischen zeigen die Börsen nicht mehr zu vernachlässigende Stimmungsumschwünge an. Höchste Zeit zu handeln. Dies zeigen auch die aktuellen politischen Entwicklungen: Die Bundesregierung gab bekannt, im Zusammenhang mit der Corona-Krise alles Erforderliche zu tun, um die Wirtschaft zu stabilisieren und Arbeitsplätze zu sichern. Schöpfen Sie die Möglichkeiten aus, die Ihnen aus Berlin zur Verfügung gestellt werden: Der deutsche Bundestag beschloss am 25.08.2020, dass in der aktuellen Situation weiterhin bis Ende 2021 Kurzarbeitergeld gewährt wird, um den Unternehmen in dieser Krisensituation abzuhelfen. Arbeitgeber sollen, anders als bisher, die Sozialbeiträge für ausgefallene Arbeitsstunden voll erstattet bekommen. Es wurden Maßnahmen beschlossen, um die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Ausbreitung abzumildern. Geplant ist ferner, den Soli vorzeitig abzuschaffen.

Außerdem gibt es News im Insolvenzrecht: Im Normalfall muss ein zahlungsunfähiges Unternehmen unverzüglich, spätestens aber nach drei Wochen einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens stellen. Wer diese Frist verletzt, macht sich wegen Insolvenzverschleppung strafbar und ist den Gläubigern gegenüber zu Schadensersatz verpflichtet. In Berlin einigte man sich darauf, dass die Insolvenzantragspflicht bis zum 31.12.2020 aufgehoben ist.

Die Große Koalition einigte sich außerdem auf ein milliardenschweres zusätzliches Investitionspaket.

Lesen Sie weiter, um zu wissen, was jetzt tun können, um Ihr Unternehmen zu schützen.

 

  1. Die individuellen Bedrohungen für Ihr Unternehmen kennen.

    Da jedes Unternehmen in seiner Eigenart als wirtschaftlich agierende Personenmehrheit individuell ist, müssen Sie das nachfolgende beachten. Für jedes Unternehmen stellen sich unterschiedliche mögliche Bedrohungen und deren Konsequenzen. Eine mögliche Unternehmenskrise durch Corona kann sich in verschiedensten Störungen auswirken. Denkbar sind etwa Störungen in der Lieferkette, in der Produktion aufgrund von erhöhten Infektionsfällen bei den Arbeitnehmern oder Probleme bei den Kunden. All diese Störungen bergen die Gefahr, dass Ihr Unternehmen die geplanten wirtschaftlichen Ziele für das laufende Geschäftsjahr verfehlt. Darüber hinaus sind auch Kettenreaktionen oder die Kombination verschiedener Probleme möglich.

    Diese Bedrohungen Ihres Unternehmens gilt es genau jetzt zu erkennen und in Szenarien darzustellen.

  2. Lösungen finden.

 

Wenn Ihr Unternehmen die erste Phase durchlaufen hat, beginnt die Suche nach Lösungen für die analysierten Probleme.

Lassen Sie sich beraten, welche Lösungen für Ihr Unternehmen möglich sind und welche finanziellen Mittel für diese Lösungen erforderlich sind.

 

Möglichkeiten analysieren und Planung einleiten

Für die wesentlichen Bedrohungen finden wir gemeinsam entsprechende Lösungen und auch für deren Auswirkungen. Direkt im Anschluss führen wir diese Ansätze in die Planung über. Es müssen etwa die finanziellen Auswirkungen im Falle eines Produktionsstillstandes berechnet werden, um eine sachgerechte Lösung des drohenden Problems finden zu können. Hierbei sind auch die Haftungsrisiken für die Organträger von großer Bedeutung: Neben der Rettung Ihres Unternehmens muss auch Ihr Schutz als haftenender Verantwortlicher im Fokus stehen. Antworten auf diese Fragen sind schnellstmöglich zu finden.

Packen Sie es gleich an:

Wir bringen Ihr Unternehmen wieder auf Kurs.

 

Finanzielle Aspekte bedenken

Die gefundenen Lösungen zur Krisenbewältigung liegen in der Regel über dem ursprünglich geplanten Finanzmittelbedarf. Doch auch hier gibt es Lösungen und Möglichkeiten, Ihr Unternehmen trotz aufkommender wirtschaftlicher Belastung zu retten ohne rote Zahlen schreiben zu müssen! Nutzen Sie die aktuellen Fördermöglichkeiten des Bundes und der Länder. Wir finden individuelle finanzielle Lösungen zur Bewältigung Ihrer Krise!

 

Der Krisenbewältigungsplan

Es ist seit Jahrzehnten exakt unsere tägliche Aufgabe, die Krisen von Unternehmen zu bewältigen. Wieso nicht auch Ihre?


Auf Ihren Wunsch entwickeln wir gemeinsam die Lösungen für mögliche Bedrohungen, die sich aufgrund der sich ausbreitenden Pandemie jetzt gerade in Ihrem Unternehmen ergeben können.

 

 

 

Unternehmenskrise durch Corona: Sie benötigen unsere Hilfe? Wir gehen diesen Weg mit Ihnen!

Wir bieten Ihnen einen umfassenden Service:

 

Es wird unsere Aufgabe sein, Sie von der Beratung bis hin zur Umsetzung der besprochenen Strategie zu begleiten.

Dabei umfasst unser Leistungspaket neben den rechtlichen, auch die steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten. Ganz gleich in welcher Rechtsform Sie ihre Unternehmung betreiben: Unser zufriedener Mandantenstamm besteht aus Einzelunternehmern, Personengesellschaften bis hin zu Kapitalgesellschaften.
 
Profitieren Sie von unserer ganzheitlichen Beratungsphilosophie: Wir bringen Sie an Ihr Ziel als Ihr persönlicher
Mutmacher
Problemlöser
Querdenker
Erfolgstrainer
Überlebenstrainer und
Kapitalbeschaffer.
 
 
Wollen Sie alle relevantes Details noch einmal nachhören? Wir bieten Ihnen zu diesem und anderen brennenden Themen Videos an, die auf Ihre Fragen eingehen.
 
Mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zu vielen anderen Themen finden Sie auf der Homepage der Kanzlei Schmidt.
 
Für hilfreiche Videos zu anderen Fragestellungen klicken Sie hier.

Zurück

Datenschutzeinstellungen

Unsere Website verwendet Cookies, um dem Betrieb sowie die Sicherheit unserer Website sicherzustellen. Weiter werden Cookies genutzt um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung | Impressum

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.