Welche Branchen sind von der Insolvenz betroffen?

02.03.2020

LESEZEIT:

  Welche Branchen sind von der Insolvenz betroffen? Insolvenzen gibt es bei Unternehmen in allen Branchen. Fraglich ist hier, welche Branchen am häufigsten betroffen sind. In der Presse liest man meist nur von den spektakulären und bekannten Fällen, wie beispielsweise Max Bahr oder Loewe. Insbesondere stammt der Insolvenzantrag jedoch von den Kleingewerbetreibenden.

Handels- und Baugewerbe weit vorn

In den meisten Fällen finden die Regelinsolvenzen im Dienstleistungsgewerbe statt. Doch auch die Branche der Handels- und Baugewerbe stehen hier sehr weit vorn. Oftmals wird eine Insolvenz angemeldet, während die Baumaschinen in eine neue Firma übergehen. Ebenso gefährdet sind die Post- und Kurierdienste. Auch Videotheken, Call Center und Detekteien befinden sich auf der Liste weiter oben. Danach folgen Schankwirtschaften und das Transportgewerbe.

Risiko sinkt mit Alter der Firma

Je älter ein Unternehmen ist, desto geringer ist das Risiko auf eine Insolvenz. Viele Unternehmen müssen kurz nach der Gründung wieder die Insolvenz anmelden. Zahlen die Kunden nicht, so lassen sich auch die Kredite nicht tilgen. Die Schuldenspirale ist gerade in diesem Bereich sehr hoch. Ein Großteil der Insolvenzfälle trifft demnach auf jüngere Unternehmen zu. Nur ein Drittel der Insolvenzen dreht sich um Unternehmen, die älter als zehn Jahre sind. Hier liegen dann andere Gründe für eine Insolvenz vor. Generell ist die Selbstständigkeit ein schwieriger, verlockender und dennoch riskanter Schritt. Die vielen Stolpersteine dürfen nicht unterschätzt werden. Außerdem benötigt man eine realistische Kostenkalkulation, die regelmäßig wieder aktualisiert wird. Nur so kann man einen finanziellen Notstand rechtzeitig erkennen.

Sie brauchen professionelle Hilfe? Wir gehen diesen Weg mit Ihnen!

Wir bieten Ihnen einen umfassenden Service:
Es wird unsere Aufgabe sein, Sie von der Beratung bis hin zur Umsetzung der besprochenen Strategie zu begleiten.
Dabei umfasst unser Leistungspaket neben den rechtlichen, auch die steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Angelegenheiten. Ganz gleich in welcher Rechtsform Sie Ihre Unternehmung betreiben: Unser zufriedener Mandantenstamm besteht aus Einzelunternehmern, Personengesellschaften bis hin zu Kapitalgesellschaften.
Profitieren Sie von unserer ganzheitlichen Beratungsphilosophie: Wir bringen Sie an Ihr Ziel als Ihr persönlicher
Mutmacher
Problemlöser
Querdenker
Erfolgstrainer
Überlebenstrainer und
Kapitalbeschaffer.
Wollen Sie alle relevantes Details noch einmal nachhören? Wir bieten Ihnen zu diesem brennenden Thema ein Video an, das auf Ihre Fragen eingeht.
  Welche Branchen sind von der Insolvenz betroffen? Mehr zu diesem Thema und weitere Informationen zu vielen anderen Themen finden Sie auf der Homepage der Kanzlei Schmidt. Für hilfreiche Videos zu anderen Fragestellungen klicken Sie hier.

Zurück

Bitte akzeptieren Sie unsere Analyse und Marketing Cookies. Durch Klick auf "Alle akzeptieren" ermöglichen Sie uns, unsere Webseite und unser Angebot zu verbessern. Wenn Sie Analysen nicht aktivieren, werden keine Cookies / Skripte außer technisch bedingten, geladen. Weitere Hinweise über Cookies und Skripte finden Sie auf der Seite Datenschutz.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Statistik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.

Marketing

Anonyme Informationen, die wir sammeln, um Ihnen nützliche Produkte und Dienstleistungen empfehlen zu können.