Alles rund um das Thema Insolvenz

In unseren Informationsbeiträgen finden Sie spannende Themen und kostenlose Zusatzinformationen aus den Bereichen Privatinsolvenz und Regelinsolvenz. Leicht verständlich zusammengefasst und für jedermann verständlich.

Haftung für Schulden von Freunden oder Geschäftspartnern?

  Die Haftung für Schulden von Ehegatten, Freunden oder Geschäftspartnern ist von den Vertragsmodalitäten abhängig. So haften Sie für die Schulden Ihres Ehegatten nicht automatisch. Für die Schulden der Geschäftspartner bei einer GbR werden Sie auch für die komplette Haftung herangezogen.

Haftet der Ehegatte bei Insolvenz?

Haftet der Ehegatte? Der Ehegatte haftet bei Insolvenz nicht automatisch. Gehen Sie also in Insolvenz, so haftet Ihr Ehepartner nicht automatisch für Ihre Schulden mit. Jeder steht hier für das ein, was er selbst auch unterschieben hat.

Folgen einer Insolvenz­verschleppung – Welche Strafen drohen?

  Kapitalgesellschaften unterstehen der Antragspflicht zur Insolvenz. Voraussetzung dafür ist eine bestehende Zahlungsunfähigkeit oder Überschuldung. Versäumen Sie die Antragstellung als Geschäftsführer des Unternehmens, droht Ihnen ein Strafverfahren im Sinne der Insolvenzverschleppung. Was sind die Folgen einer Insolvenzverschleppung und eines solchen Verfahrens?

Erhalten Unternehmer auch die Restschuld­befreiung?

Erhalten Unternehmer auch die Restschuldbefreiung: Unternehmer werden hinsichtlich der Restschuldbefreiung nicht anders behandelt, als ein Verbraucher. Sechs Jahre nach der Eröffnung des Insolvenzantrages erteilt das Gericht auch in diesem Fall die Restschuldbefreiung. Allerdings sind nicht alle Forderungen mit dieser Befreiung abgegolten. Hier müssen Unternehmer besonders aufpassen.

Korrekter Umgang mit dem Insolvenz­verwalter – Eine Segelanleitung

Umgang mit dem Insolvenzverwalter: Der Umgang mit dem Insolvenzverwalter ist wichtig: Sie selbst haben keinen Einfluss auf die Wahl des Insolvenzverwalters. Kommt es zu einem Verfahren, bestimmt das Gericht einen Verwalter, dem Sie mit einem distanzierten aber höflichen Umgang gegenübertreten sollten. Der Kontakt wird während des gesamten Insolvenzverfahrens auf ein Minimum reduziert bleiben. Gerichten haben […]

Wann ist eine GmbH zahlungsunfähig? – Schützen Sie sich vor dem Vorwurf...

Wann ist eine GmbH zahlungsunfähig? Geschäftsführer einer GmbH, Ltd. oder AG müssen der Antragspflicht zur Insolvenz folgen, wenn Zahlungsunfähigkeit vorliegt. Der Zeitraum sieht vor, den Insolvenzantrag innerhalb von drei Wochen nach vorliegender Zahlungsunfähigkeit beim Gericht einzureichen. Stellt sich jedoch die Frage, ab wann man eine solche Gesellschaft als zahlungsunfähig bezeichnen kann.

Tipp: Betrieb mit Eigenverwaltung erhalten – Eine Errungenschaft des ...

Betrieb mit Eigenverwaltung erhalten: Die Eigenverwaltung ist eine gute Alternative zur Insolvenz. So dürfen Sie als Unternehmer den Betrieb im eigenen Namen fortführen und setzen auf eine Sanierung. Ein Insolvenzplan-Verfahren soll später die Sanierung abschließen und die Forderungen der Gläubiger mindern.

Ablehnung mangels Masse – GmbH selbst liquidieren?

Der Geschäftsführer wird zum Liquidator Ablehnung mangels Masse – GmbH selbst liquidieren? Der Antrag auf Insolvenz wird bei vielen Einzelfirmen oder Gesellschaften mangels Masse abgelehnt. Grund hierfür ist, dass keine Prozesskostenhilfe bei Unternehmen beantragt werden kann. Es muss demnach ausreichend Vermögen im Unternehmen vorhanden sein, um die Kosten für das Insolvenzverfahren zu decken. Was tun […]

Sozial­versicherungs­beiträge nicht abgeführt – als Folge droht dem...

  Sozialversicherungsbeiträge: Ein Unternehmen in der Krise hat viele verschiedene Ausgaben, die gedeckelt werden müssen. Bei knapper finanzieller Lage bezahlen die Geschäftsführer deshalb lieber Material und Löhne, um den Geschäftsbetrieb am Laufen zu halten. Was oft vergessen wird: Sozialversicherungsbeiträge nicht abgeführt. Ausbleibende Zahlungen ziehen jedoch schnelle Folgen mit sich.

Was passiert mit dem Arbeitsverhältnis in Privatinsolvenz?

  Arbeitsverhältnis in Privatinsolvenz: Geht ein Arbeitnehmer in die Privatinsolvenz, so gibt es betreffend dem Arbeitsverhältnis vorerst keine Veränderungen. Der Arbeitsvertrag zwischen dem Schuldner und dem Arbeitgeber bleibt weiterhin bestehen und wird von dem Verfahren nicht tangiert. Das Arbeitsverhältnis selbst und die Arbeitskraft gehört demnach nicht zur Insolvenzmasse. Somit kann der Schuldner weiterhin über seinen […]

Selbstständigkeit während Privatinsolvenz? – Die zweite Chance

Selbstständigkeit während Privatinsolvenz: Die Privatinsolvenz ist für viele Schuldner oft der letzte Ausweg. Der Unterschied zu anderen Insolvenzverfahren ist hier, dass kein Unternehmen darin verwickelt ist. Der Schuldner haftet mit seinem kompletten privaten Vermögen und kann nach vorgegebenem Zeitraum eine Restschuldbefreiung anstreben. Wichtige Frage für viele Schuldner ist, ob sie sich während der Privatinsolvenz dennoch […]

Arbeitslosigkeit in der Insolvenz – Ende des Insolvenz­verfahrens?

Wie ist es, wenn die Gläubiger keine Zahlung erhalten? Eintretende Arbeitslosigkeit nimmt keinen Einfluss auf ein laufendes Insolvenzverfahren. Das Verfahren bleibt weiterhin bestehen und wird auch bei einem verminderten Einkommen nicht eingestellt. Bei Arbeitslosigkeit liegen Schuldner meist unter der Pfändungsgrenze. Das bedeutet: Sie dürfen ihr Einkommen komplett behalten und es geht keine Zahlung mehr an […]

Das Glossar: Schnell nachgeschlagen, leicht verstanden.

Unser Insolvenz Glossar bieten Ihnen einen umfassenden Überblick über die wichtigsten Begrifflichkeiten zum Thema Insolvenzrecht.

Wir sind Ihr Partner – erfahren, professionell, persönlich.

Regelinsolvenz – Ihr Weg aus der Krise

Datenschutzeinstellungen

Unsere Website verwendet Cookies, um dem Betrieb sowie die Sicherheit unserer Website sicherzustellen. Weiter werden Cookies genutzt um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Datenschutzerklärung | Impressum

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.