Finanzwirtschaftliche Systeme

Lesezeit: 2 Minuten

Finanzwirtschaftliche Systeme: Controlling

Sie wollen alles Wesentliche über das am besten zu Ihnen passende Finanzsystems wissen? Hier sind Sie richtig! Informieren Sie sich hier über finanzwirtschaftliche Systeme: Controlling ist ein weiterer Schlüssel zur Abwendung des Marktaustritts.

Mit der richtigen wirtschaftlichen Strategie können Sie den Marktaustritt Ihres Unternehmens abwenden. Jedoch sollten Sie sich dessen bewusst sein, dass die wirtschaftliche Planung nur eine von vielen Komponenten darstellt. In unserer Beitragsreihe zum Marktaustritt führen wir alle Themen aus, die Sie in diesem Zusammenhang betreffen.

Sorgen Sie vor, um die Sorgen von vorne herein zu eliminieren.

Finanzwirtschaftliche Systeme: Controlling sorgt für Informationen

Zunächst wollen wir einordnen, welchen Aspekt die Finanzplanung in Ihrem Unternehmen einnimmt. Damit Sie wirtschaft-liche Erfolge erzielen, sollte Ihr zentraler Fokus auf den drei Kernbereichen: Rentabilität, Sicherheit und Liquidität liegen. Der letztgenannte Bereich entspricht der Zahlungsfähigkeit des hinter der Geldanlage stehenden Unternehmens.

Außerdem müssen Sie wissen, dass all Ihre unternehmerischen Entscheidungen mit der Zahlungsfähigkeit Ihres Unternehmens stehen und fallen werden. Ihre Entscheidungen als Unternehmer wollen mit Erfolgen gekürt werden. Diese Entscheidungen enthalten immer die Vorfrage, ob Sie in Ihrer konkreten Unternehmenssituation auch finanzierbar sind. Das klingt sehr einfach: Ein Blick auf den aktuellen Kontostand löst die doch Frage auf! Oder etwa nicht?

Jedoch stellen komplexere Unternehmensstrukturen mehr Anforderungen als nur den Überblick über den aktuellen Kontostand eines Unternehmens. Schließlich verfügen die meisten Unternehmen nicht nur über Bargeld, sondern auch über Wirtschaftsgüter wie Grundstücke, Betriebsmaschinen, einen Fuhrpark, einen Lagerbestand an Waren oder ähnliches. Da kann es durchaus einmal schwieriger sein, den Überblick zu behalten und finanzwirtschaftliche Pläne für das Unternehmen zu schmieden, die dann auch noch sinnvoll sind.

Doch wir können Sie beruhigen: Ein übliches und effektives Finanzmanagement nimmt all Ihre operativen und strategischen Planungs-, Steuerungs- und Kontrollaufgaben zur Sicherstellung der Liquidität unter Beachtung der Rentabilität wahr.

Verschiedene Arten? Was ist Controlling?

Der Begriff des Controllings bedeutet “Steuern” und beinhaltet ebenso die Koordination, Steuerung, Planung, wie Information. Es zeigt sich, dass bereits der Titel dieses Arbeitsbereichs implementiert, womit er sich grundsätzlich beschäftigt. Von hier ausgehend, werden alle Konzeptionen erfasst, die das Unternehmen in sinnvolle Strukturabläufe versetzen. urz und bündig erklärt, bildet das Controlling die Informationsgrundlage Ihres Unternehmens. Für Ihr Unternehmen sollte es wichtig sein, absolute Zahlen wie Umsatz, Gewinn und Mitarbeiterzahl zu erfassen. Doch wie? Grob gliedert sich das Controlling in den operativen und in den strategischen Bereich.
Operatives Controlling umfasst: Die Budgetierung, die Kostenrechnung oder etwa die Investitionsrechnung. Hier stehen die monetären Aspekte im Zentrum. Das strategische beschäftigt sich dem entgegengesetzt mit der Wettbewerbsanalyse, der Produktportfolioanalyse und der strategischen Planung. Die organisatorische Ausdifferenzierung ist jedoch stark kon-textabhängig. Lassen Sie sich umfassend zur Ihrer Unternehmensstruktur beraten.

Apell an Sie

Rechnungen, offene Zahlungen, Kontostände: Der Umgang mit Zahlen ist sicherlich nicht die Lieblingsbeschäftigung des durchschnittlichen Unternehmers. Doch auch dieses Thema prägt Ihr Unternehmen nicht unwesentlich mit. Es soll aber keine Tortur, sondern ein Tätigkeitsbereich sein, der mit der richtigen Strategie alle Bereiche Ihres Unternehmens zum Erfolg zusammenführt. Mit der richtigen Herangehensweise kostet dieses Finanzplanung nicht viel Nerven und Zeit, sondern läuft begleitend und sorglos nebenher. Deshalb sei abschließend von unserer Seite noch einmal gesagt, dass die Finanzplanung nicht zu vernachlässigen ist. Mit der richtigen Strategie bereitet Ihnen die Planung der Finanzen aber keine Sorgen, dafür die wirtschaftlichen Erfolge!

Zusammenhängende Posts

Insolvenz Glossar

Alles rund um das Insolvenzrecht finden Sie in unserem Glossar.

A B C D E F G H I J K L M N O Ö P R S T U Ü V W Z

Sie haben Fragen oder
wünschen eine Beratung?

Jetzt handeln.

Kontaktieren Sie uns für eine persönliche und diskrete Beratung. Einer unserer Mitarbeiter meldet sich umgehend bei Ihnen.