Alles rund um das Thema Privatinsolvenz

Hier finden Sie aktuelle Artikel und Informationen aus dem Themenbereich der Privatinsolvenz und Schuldenregulierung. Wir informieren Sie kostenlos und leicht verständlich zu alltäglichen Fragen und Herausforderungen. Bei weitergehenden Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne beratend zur Seite.

Wann lohnt sich eine Verbraucher­insolvenz?

Wann lohnt sich eine Verbraucherinsolvenz? In einer finanziellen Notsituation bleiben dem Schuldner oft nur zwei Möglichkeiten: die Privatinsolvenz oder die Rückzahlung der Schulden. Bei einem geringen Einkommen ist die Insolvenz oft die günstigste Methode im Vergleich zur Rückzahlung. Die Entscheidung sollte letztlich von drei Komponenten abhängig gemacht werden. Dazu gehören die Gerichtskosten, das aktuelle Einkommen […]

Eröffnung der Privatinsolvenz: Das müssen Sie wissen

Eröffnung der Privatinsolvenz: Bevor ein Verfahren zur Privatinsolvenz überhaupt erst eröffnet werden kann, muss die außergerichtliche Schuldenbereinigung als gescheitert erklärt werden. Danach geht der Antrag zur Verbraucherinsolvenz an das zuständige Insolvenzgericht. Etwa vier Wochen später werden Sie vom Gericht einen Beschluss über die Eröffnung erhalten. Von diesem Tag an gilt die Wohlverhaltensphase. Sechs Jahre später […]

Nach der Insolvenz: die Wohlverhaltens­phase

Nach der Insolvenz: Nach dem Insolvenzverfahren befindet sich der Schuldner in der sogenannten Wohlverhaltensphase. In dieser Zeit leben Sie deutlich befreiter, sind jedoch immer noch an den Insolvenzverwalter gebunden. Viele Schuldner wissen nicht, was sie in dieser Zeit ohne Erlaubnis des Verwalters tun dürfen. Was ist erlaubt? Sie dürfen in der Wohlverhaltensphase beispielsweise ohne Rückmeldung […]

Gehaltspfändung bei Insolvenz – das dürfen Sie behalten

Gehaltspfändung bei Insolvenz: Eine Verbraucherinsolvenz geht mit der Offenlegung aller Vermögensverhältnisse einher. Dazu gehört auch die Angabe des eigenen Einkommens. Es gibt eine Grundversorgung während der Insolvenz, mit der Ihnen ein kleiner Teil Ihres Gehalts verbleibt. Wie viel dürfen Sie also zur freien Verfügung behalten? Unser Pfändungsrechner hilft Ihnen weiter (https://schmidt-wp.von361.de/pfaendungsrechner/).

Wichtige Tipps zum Insolvenzantrag

Tipps zum Insolvenzantrag: Vor jedem Insolvenzantrag muss eine außergerichtliche Schuldenbereinigung stattfinden. Erst mit dem Scheitern darf ein Insolvenzantrag bei Gericht gestellt werden. Dieser geht an das zuständige Insolvenzgericht. Doch was passiert danach?

Insolvenz: Selbstständigkeit erhalten oder aufgeben?

Selbstständigkeit erhalten oder aufgeben? Mit dem Schritt der Insolvenz sollten sich Unternehmer auch überlegen, wie es mit der Firma weitergeht. Soll die Selbstständigkeit erhalten bleiben oder will man das Geschäft endgültig aufgeben? Je nachdem sind nun weitere Schritte einzuleiten. Wir beraten Sie gern zu diesem Thema und gehen alle Wege mit Ihnen ab. Selbstständigkeit erhalten […]

Infos zur außergerichtlichen Schuldenbereinigung

Infos zur außergerichtlichen Schuldenbereinigung:   Einer Verbraucherinsolvenz geht immer eine außergerichtliche Schuldenbereinigung voraus. Der Schuldenplan gehört zur Vorbereitung der Insolvenz und wird von Ihrem Berater mit Ihnen gemeinsam erstellt. Im Plan sind alle Gläubiger enthalten mit einem aktuellen Schuldenstand und der daraus erfolgten Quote.

Erfolg: So funktioniert der Schulden­vergleich

So funktioniert der Schuldenvergleich: Der freiwillige Schuldenvergleich ist eine angenehme Alternative zur Insolvenz. Für den besten Erfolg muss der Vergleich jedoch gut vorbereitet und mit einem genauen Plan durchgeführt werden. So sollte man den Gläubigern einen Betrag über die Pfändungsgrenze hinaus anbieten, um sie vom Vergleich zu überzeugen. So gehen die Gläubiger finanziell deutlich besser […]

Das Insolvenzplan­verfahren in zehn Schritten

Insolvenzplanverfahren in 10 Schritten: Das Insolvenzplanverfahren beginnt immer mit dem Einreichen eines fertigen Insolvenzplans. Der Plan bedarf ein großes Stück Vorbereitung und muss nach Fertigstellung dem Gericht vorgelegt werden. Hier wird dessen Rechtskraft geprüft und bestätigt. Der komplette Prozess des Verfahrens umfasst 10 Schritte: Schritt 1: Das Verfahren kann erst beginnen, wenn der Antrag beim […]

Insolvenz oder Schulden­vergleich?

Insolvenz oder Schuldenvergleich? In finanziellen Notseiten und Schuldensituationen gibt es oft nur zwei Möglichkeiten: den freiwilligen Vergleich oder das gerichtliche Insolvenzverfahren. Der Vergleich wird dabei immer beliebter und gilt gut vorbereitet inzwischen auch als erfolgreich. Wir helfen Ihnen gern beim Vergleich weiter und zeigen Ihnen die Vorteile gegenüber einem Insolvenzverfahren auf.

Pfändung droht – was tun?

Die Pfändung droht: Viele Betroffene realisieren die Situation des finanziellen Notstandes erst, wenn die ersten Pfändungen drohen. Erst in diesem Moment werden viele Hebel in Bewegung gesetzt, um die Pfändung noch abzuwehren. Manche Familien leben unter dem Existenzminimum, nur um die Schulden noch begleichen zu können. Doch dieser Zustand ist nicht nur stressig, sondern bringt […]

Sollte man den Vergleich selbst machen?

Den Vergleich selbst machen? Es gibt keine gesetzliche Vorschrift, dass man den Schuldenvergleich gemeinsam mit einem Rechtsanwalt oder einem anderen Berater durchführen muss. So kann der freiwillige Schuldenvergleich mit den Gläubigern gern selbst versucht werden. Dies beginnt nach einer genauen Auflistung mit den Anrufen an die Gläubiger und dem Aushandeln einer Teilzahlung. Doch Vorsicht: Das […]