Kosten der Regelinsolvenz

Transparenz ist uns wichtig.

Unsere Kanzlei arbeitet mit einem Team aus Wirtschaftsprüfern, Steuerberatern, Betriebswirten und Fachanwälten zusammen. So profitieren Sie als Mandant von einem breiten interdisziplinären Wissenstransfer. Wir arbeiten als Mitglied im „Verband Insolvenzverwalter Deutschlands e.V.“.

Wir helfen unseren Mandanten bereits seit über 20 Jahren erfolgreich aus schwierigen Finanzsituationen heraus. Dabei engagieren wir uns als Ansprechpartner, Ratgeber sowie Realisierer von Lösungen, die wir zusammen mit Ihnen entwickeln.

Kosten durch eine Erstberatung

Kommt es zu einem persönlichen Beratungsgespräch, berechnen wir für die Erstberatung bei Unternehmen, Selbständigen und Freiberuflern maximal 360,00 € inkl. Umsatzsteuer (USt).

Kosten der Insolvenzantragsstellung

Für die Bearbeitung des amtlichen Formulars und die Antragsstellung bei Gericht sind die Gebühren in Standardfällen neben der Grundgebühr abhängig von der Anzahl der Gläubiger:

  • Grundgebühr, Antrag auf Regelinsolvenz: 650,00 € inkl. USt.
  • Gebühr pro Gläubiger: 50,00 € inkl. USt.
  • Gebühr pro Immobilie: 100,00 € inkl. USt.
Gebühren eines Schuldenvergleichs

Haben Sie uns mit der Durchführung der außergerichtlichen Schuldenregulierung beauftragt, sind die Gebühren in Standardfällen neben der Grundgebühr abhängig von der Anzahl der Gläubiger:

  • Grundgebühr: 650,00 € inkl. USt.
  • Gebühr pro Gläubiger: 50,00 € inkl. USt.
  • Gebühr pro Immobilie: 100,00 € inkl. USt.
Verhandlungen mit Gläubigern

Liegt kein Standardfall vor, und kommt es zu Verhandlungen mit Banken, Versicherungen, Lieferanten und Behörden (wie Finanzverwaltung), fallen Gebühren je nach Aufwand von mindestens 600,00 € inkl. USt. an.

Außergerichtliche Einigung mit allen Gläubigern

Bei einer außergerichtlichen Einigung mit allen Gläubigern oder einzelnen Gläubigern, unter Vermeidung eines Insolvenzverfahrens, berechnen wir:

  1. Entweder eine Grundgebühr von 1.000,00 € inkl. USt. & eine Gebühr pro Gläubiger von 100,00 € inkl. USt.
  2. Oder eine Einigungsgebühr gemäß Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG), wobei die Schuldensumme als Gegenstandswert als vereinbart gilt

Alternativ dazu können wir eine Gebührenvereinbarung nach einem Stundensatz abschließen.

Insolvenzbegleitung durch unsere Kanzlei

Möchten Sie von uns nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens im Anfangsstadium des Verfahrens begleitet werden, fallen Gebühren je nach Aufwand von mindestens 600,00 € inkl. USt. an.

Alternativ dazu können wir eine Gebührenvereinbarung nach einem Stundensatz abschließen.

Individuelles Insolvenzplanverfahren

Die Durchführung eines Insolvenzplanverfahrens muss mit der Fertigung eines „Maßanzugs“ verglichen werden. Für den Ausgleich unserer Kosten schließen wir eine Vergütungsvereinbarung ab. Die Kosten berechnen wir nach Ihren Vorgaben nach Zeitaufwand oder als Festhonorar.

Auf Wunsch kann unsere Vergütung abweichend von der RVG (Rechtsanwaltsgebührengesetz) auch auf der Grundlage einer Stundensatzvereinbarung abgerechnet werden. Bei einem Fachanwalt legen wir einen Stundensatz von 300,00 € inkl. USt. zugrunde.

Ratenzahlungsvereinbarung

Bei der Vergütung unserer Leistungen orientieren wir uns an Ihren finanziellen Möglichkeiten. Deshalb bieten wir Ihnen auch eine Ratenzahlungsvereinbarung in maximal drei Raten an.

Sonstige Beratungsthemen

Ihre Fragestellungen zu Insolvenzstrafverfahren (wie z. B. der Insolvenzverschleppungsproblematik u.a.), Insolvenzanfechtung und Regressansprüchen etc., die nicht im Zusammenhang mit der Schuldenregulierung stehen, werden gesondert abgerechnet. Fragen Sie uns, damit wir die Kosten gemeinsam kalkulieren können.

Kosten – planbar & individuell

Damit die Kosten für Sie planbar sind, sprechen Sie uns an. Nicht jeder Fall eignet sich für eine Abrechnung über eine Pauschalvergütung. Wir unterbreiten Ihnen gerne ein individuelles Angebot, wenn wir gemeinsam mit Ihnen den Umfang unserer Tätigkeit für das von Ihnen verfolgte Ziel – nämlich die Befreiung von Schulden – ermittelt haben.

Krisenberatung – staatlich gefördert

Das Bundesland Baden-Württemberg, der Europäische Sozialfonds der EU sowie die KfW Mittelstandsbank fördern die externe Beratung von Selbständigen sowie kleinen und mittleren Unternehmen, die in eine finanzielle Schieflage geraten sind. Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses. Die Höhe der Förderung pro Beratungstag hängt immer vom aktuellen Förderprogramm ab. Wir unterstützen Sie bei der Beantragung von Fördermitteln.

Stand: 02. August 2017

Informieren Sie sich in unserem Blog

volkan-olmez-aG-pvyMsbis-unsplash

Konto- und Lohnpfändung sorgenfrei überstehen

Eine Person steht auf einem Berg und streckt eine Hand aus, in der sich ein Kompass befindet

Die Zeit nach dem Insolvenzverfahren: Wir helfen!

Ein Mann läuft mit aufgezogener Kapuze einen Highway entlang

Phasen der Privatinsolvenz: Ein Überblick über das gesamte Verfahren

Acht Personen laufen bei Sonnenuntergang einen Hügel herunter

Wie meistere ich die Unternehmensnachfolge? Hilfe für Nachfolger und Veräußerer

Insolvenz Glossar

Alles rund um das Insolvenzrecht finden Sie in unserem Glossar.

A B C D E F G H I J K L M N O Ö P R S T U Ü V W Z

Sie haben Fragen oder
wünschen eine Beratung?

Jetzt handeln.

Kontaktieren Sie uns für eine persönliche und diskrete Beratung.
Einer unserer Mitarbeiter meldet sich umgehend bei Ihnen.